Markus Achermann

«Fast wie James Dean»
Markus Achermann

Auf Augenhöhe...

... mit den 100 Frauen und Männern mit einer Behinderung gestalten wir das AWZ Arbeits- und Wohnzentrum in Kleindöttingen. Sie stehen im Zentrum und bestimmen mit ihren Ideen, Wünschen und Talenten den Alltag mit. Ihre Stimme hat Gewicht, ihre Anliegen finden Gehör. Das steigert die Lebensqualität – und das Selbstvertrauen.

Selbstbestimmt leben und arbeiten ist unsere Mission, die wir täglich mit Herzblut umsetzen. Denn wir betrachten jeden und jede als gleichwertig und einzigartig, ob jemand nun zum Personal oder zur Klientel zählt.

Bereits seit 40 Jahren arbeitet die Stiftung AWZ im Unteren Aaretal für und mit Menschen mit einer Behinderung. Im Namen aller, die heute im AWZ mitwirken, lade ich Sie herzlich zu einem virtuellen Streifzug in unsere Welt ein.

Roger Cavegn, Geschäftsführer

AWZ aktuell: Was läuft wann?

Laute Rufe auf dem Fussballplatz, die wärmende Suppe am Adventsmarkt oder Abenteuer im Ferienlager: Hier teilen wir unvergessliche Momente mit Ihnen. Sehen Sie selbst, wie anregend und erfüllend das Jahr wird, wenn Menschen mit Behinderung ihren Lebens- und Sozialraum mitgestalten – genau so, wie es der AWZ-Vision entspricht.

Wir freuen uns besonders, wenn Sie «live» an einem unserer Anlässe dabei sind: In der Agenda finden Sie alle Termine. Bis bald!

Weiter lesen

Schon gesehen? Die AWZ-Pinnwand ist online

Das Web ist keine Hürde für unsere Klientel. Überzeugen Sie sich selbst und werfen Sie einen Blick auf unsere Online-Pinnwand: Sie wird von einem Redaktionsteam in Eigenregie betrieben. Mit Fotos und Texten erzählen Frauen und Männer mit einer Behinderung erfrischend offen von ihrem Alltag im AWZ.

Viel Vergnügen beim Stöbern in diesem Pionier-Webprojekt

Wohnen und Tagesstruktur

«Im August 2019 beginne ich meine Ausbildung als Küchenangestellte EBA»
Selina Kohler

Agogisches Konzept

Gleichwertig und selbstbestimmt: Seit 2016 arbeitet das AWZ nach dem personenzentrierten Ansatz. Was heisst das konkret, was bewirkt er und wo liegen die Vorteile?
 

Weiter lesen

Freie Plätze

Willkommen im AWZ: Wir haben offene Stellen für geschützte Arbeits- und Beschäftigungsplätze. Wer im AWZ wohnen will, braucht etwas Geduld – wir führen eine Warteliste. 

Weiter lesen

Geschützte Arbeitsplätze

Gefordert und gefördert: An 75 geschützten Arbeitsplätzen warten vielfältige Herausforderungen in den Werkstätten, der Küche, der Hauswirtschaft oder im Aussenteam. Und jeder Arbeitsprozess bringt ein Stück Anerkennung.

Weiter lesen

Tagesstätte

Kreativ ohne Druck: Wo der Zeitdruck keine Rolle spielt, bleibt Raum für das Entdecken von neuen Talenten. In der Tagesstätte finden Menschen mit erhöhtem Begleitungsbedarf sinnvolle Aufgaben und Gesellschaft in einem anregenden Umfeld.

Weiter lesen

Produkte und Dienstleistungen

Für Gewerbe und Industrie

Ob mechanische Präzisionsteile, Montage, Kartonage, Verpackung oder Räumung von Häusern: Mit dem AWZ wählen Sie einen bewährten Service aus der Region.

Weiter lesen

 

Für Private

Rasenmähen, jäten, Hausräumung – wir übernehmen das. Und auf der Suche nach liebevoll von Hand gefertigten Karten und Geschenken werden Sie bei uns auch fündig.  

Weiter lesen

«Ich freue mich auf den Frühling»
Ursula Frei

Über uns

Roger Cavegn leitet seit Januar 2009 als Geschäftsführer das AWZ mit 65 Angestellten.

Wie hat alles begonnen, damals, vor 40 Jahren? Wofür bekommt das AWZ heute Bestnoten?
Und wer steht eigentlich hinter der Stiftung?

Alles Wichtige erfahren Sie hier

 

Offene Stellen

Sie identifizieren sich mit der personenzentrierten Haltung? Menschen mit einer Behinderung begegnen Sie mit Respekt und Wertschätzung? Ihr Fachwissen und Ihre Persönlichkeit möchten Sie in einer positiven Atmosphäre einbringen? Dann passen Sie perfekt in unser Team.

Wir bieten Raum für Ihre Entwicklung, moderne Leistungen – Stichworte Vaterschaftsurlaub und Sabbatical – sowie attraktive Aus- und Weiterbildungen. Und wir öffnen die Türen für den Quer- oder Wiedereinstieg.

Aktuell haben wir folgende Stellen zu besetzen

Das AWZ unterstützen

Ihre Spende ist unbezahlbar
Kann man Glück kaufen? Ja! Zum Beispiel unser Rollstuhlfahrzeug, welches wir Anfang 2019 haben anschaffen können. Für manche Menschen im AWZ bedeutet es Freiheit, Dabeisein, Sicherheit, Mobilität – das alles steigert ihr ganz persönliches Glück. Wollen Sie als Glücklichmacherin, Glücklichmacher zu weiteren Aktivitäten beitragen? Jeder Franken zählt, ohne Abzug.

Hier finden Sie die notwendigen Angaben - herzlichen Dank

Menu